Du bist hier:Start»Javascript»Grafik»Mikroskopsimulation

Mikroskopsimulation mit Javascript

22.07.2014

Auf dieser Seite stelle ich eine kleine Demoanwendung bereit, die die Benutzung eines Mikroskops im Ansatz simulieren soll. Die Anwendung ist nicht ausgereift, kann aber Grundlage für ein Projekt zum Erlernen der Mikroskopbedienung sein. Da die Optik an einem Mikroskop und einem Fotoapparat ähnlich ist, könnte auch eine Web-Anwendung zur Bedienung eines Fotoapparats daraus entstehen. Unter dem verschwommenen Bild befinden sich zwei Schieberegler, die den Objektivabstand und die Leuchtfeldblende simulieren sollen. Die Auflösung, welche Einstellungen richtig sind, steht unter den Schiebereglern.

1.
zu weit weg zu nah
2.
offen geschlossen

Die richtige Einstellung in diesem Beispiel für den Wert Objektivabstand ist 5. Dann ist das Objekt bzw. Bild scharf eingestellt. Ist das Objektiv zu weit weg oder zu nah am Objekt, dann ist das Objekt unscharf.

Die richtige Einstellung für den Wert der Leuchtfeldblende ist 9. Dann befindet sich die Blende noch nicht im Bild und ist nicht zu weit offen. Das soll ein Überstrahlen verhindern. In der Realität ist die Leuchtfeldblende kein Kreis sondern ein Vieleck, da sie aus einzelnen Scheiben besteht.

Wenn du Lust hast, dann kannst du diese Anwendung weiterentwickeln.

Diese Webanwendung basiert auf dem <Canvas>-Element von HTML5. Bisher habe ich die Webapp mit folgenden Browsern erfolgreich getestet:

  • Firefox Version 30
  • Google Chrome 35
  • Opera 21
  • Internet Explorer 10

Das Beispielbild steht unter der Lizenz "Creative Commons Attribution 3.0" und stammt von der Blender Foundation aus dem Kurzfilm Big Buck Bunny. Der Film wurde mit der kostenlosen und offenen 3D-Software Blender erstellt.

weitere grafische HTML5-Anwendungen: Bildverschlüsselung | Bildbearbeitung

Falls noch etwas unklar sein sollte, dann kannst du die Kommentar-Funktion benutzen, um eine Frage zu stellen.

Kommentar schreiben